Aus dem Emmental im Kanton Bern kommt der berühmte Käse mit den Löchern. In dieser Hügellandschaft lebt es sich geruhsam und wie in einer anderen Zeit. Erleben kann man dies auf einer kurzen Tour über verkehrsarme Strassen.

Beschreibung

Bereits beim Start in Langnau verlässt man die Hauptstrasse in Richtung Emmenmatt, dann geht es den Hang nach Moosegg (1000 m) hoch: 4 km mit 7,5 % Steigung. Schon findet man sich mitten in typischen Emmentaler Landschaften wieder: niedrige, aber steile Hügel, verstreute Wälder und Wiesen, im Hintergrund die Berner Alpen.

Nach einer kurzen Abfahrt fährt man vor Arni links, wo ein weiterer kurzer, aber sehr steiler Hang mit 13 % Steigung wartet. Danach geht die Fahrt bergab Richtung Zäziwil und Bowil am Fusse der nächsten Herausforderung auf dem Weg nach Chuderhüsi (1110 m).

Beim Hochfahren kann man die typischen Emmentaler Bauernhäuser bewundern: alte, blumengeschmückte Holzhäuser mit imposanten Dächern, die auf beiden Seiten weit hinunterragen.

Auf dem Gipfel bietet sich ein Restaurant für eine willkommene Pause an. Es folgt eine schnelle Abfahrt, anschliessend kommt man auf die Hauptstrasse nach Röthenbach und in Eggiwil bei km 37 steht die letzte anspruchsvolle Etappe an: Nun geht es hinauf nach Hinterblapbach auf 1145 m.

Auf einer engen Strasse fährt man wieder bergab und entlang dem Fluss Ilfis zurück nach Langnau.

52 km

1250 m