Die schönsten Städte Italiens auf dem Rad / Velo erkunden

Reiseziele

  • Perugia, Assisi und Rom in einer Reise
  • Perfekte Mischung aus Natur und Kultur

Landschaftsidylle in Umbrien

PROGRAMMABLAUF

1. Tag: Anreise in den Raum Arezzo/Florenz

2. Tag: Von Cortona zum Trasimeno See

  • Vom Mittelalterlichen Dorf Lucignano radeln wir durch die wunderschöne Landschaft des Valdichiana bis nach Cortona
  • Besichtigung der lebendigen Etruskerstadt mit engen Gässchen und imposanten Plätzen
  • Entlang einer einzigartigen Panoramastraße, durch die Hügellandschaft der Toskana erreichen wir den Trasimeno See

Höhenunterschied: 300 m, zu fahrende Strecke mit dem Rad: 55 km, Schwierigkeitsgrad: leich/mittel

 

3. Tag: Vom Trasimeno See in die Etruskerstadt Perugia

  • Ausgehend vom Trasimeno See Radausflug durch die wunderschöne Landschaft Umbriens, bei dem wir das ursprüngliche Italien erleben
  • Ein reicher Schatz an Sehenswürdigkeiten erwartet uns in der Schokoladenstadt Perugia

Höhenunterschied: 420 m, zu fahrende Strecke mit dem Rad: 37 km, Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

 

4. Tag: Heilige Stadt Assisi

  • Entlang des Tibers durch das grüne Herz Italiens bis nach Assisi, der Geburtsstadt des Heiligen Franziskus
  • Spaziergang durch die charakteristischen Gässchen und Besichtigung der wundervollen Basilika San Francesco mit den Freslenzyklen Giottos

Höhenunterschied: 220 m, zu fahrende Strecke mit dem Rad: 33 km, Schwierigkeitsgrad: leicht

 

5. Tag: Von Assisi in die Kaiserstadt Spoleto

  • Radtour durch die Olivenhaine, bunten Wildblumenwiesen und Weinberge des Valle Umbra nach Spoleto
  • Bummel durch die Kaiserstadt Spoleto mit ihren Palästen und vielen erhaltenen, mittelalterlichen Bauten

Höhenunterschied: 130 m, zu fahrende Strecke mit dem Rad: 54 km, Schwierigkeitsgrad: mittel

 

6. Tag: Richtung Süden nach Rieti

  • Die Strecke verläuft vorwiegend auf Radwegen von Ferentillo bis nach Rieti
  • Durch den Flusspark des Neratals, einem Naturschutzgebiet, bis zu den Marmore Wasserfällen, wo das Wasser vom Fluss Velino aus einer Höhe von 165 m hinabstürzt
  • Besichtigung von Rieti, sehenswert u.a. wegen seiner barocken Paläste

Höhenunterschied: 290 m, zu fahrende Strecke mit dem Rad: 46 km, Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

 

7. Tag: Rom – die ewige Stadt

  • Mit dem Bus in die Hauptstadt Italiens, als krönender Abschluss der Reise
  • Stadtführung für das Klassische Rom: von der Spanischen Treppe über den Trevi Brunnen, das Pantheon zur Piazza Navona
  • Nachmittag zur freien Verfügung

 

8. Tag: Heimreise